Wichtig: Ruhe bewahren und nicht in blinden Aktionismus verfallen!

Das ist leichter gesagt als getan. Erfährt man von einem Kindesmissbrauch ist man empört, wütend, fassungslos und möchte die Täter bestraft sehen. Betroffenheit, Mitleid und möglicherweise eigene Kindheitserinnerungen lassen einen leicht kopflos werden. Mit diesen Gefühlen sollten Sie betroffene Kinder verschonen, denn bei heftigen Reaktionen kann es sein, dass die Kinder versuchen, Sie zu schonen!

Wichtig ist es, betroffenen Kindern eine Vertrauensperson zu sein und zu signalisieren: "Du kannst mit mir reden und ich glaube dir".

? Was tue ich

- wenn mich ein Kind um Hilfe bittet?

- wenn ich einen Verdacht habe?

- wenn ich sicher bin, dass ein Kind missbraucht wurde?